Wasser auf Knopfdruck

Die Gartenbewässerung

Sommerzeit ist Gartenzeit und damit auch die Zeit des allabendlichen Wässerns des Gartens. Entweder per Schlauch oder Gießkanne. Und wer wünscht sich nach der Schlepperei der zahllosen gefüllten Gießkannen nicht ein System welches einem diese beschwerliche Arbeit abnimmt? Gartenbewässerung ist die Lösung des Problems.

Altbewährte, aber mühsame Gartenbewässerung

Schön im Liegestuhl den Abend ausklingen lassen und seine Pflanzen bewässert wissen, dass kann nur der, der sich eine Gartenbewässerung zugelegt hat. Diese gibt es als einfache Version oder schon vollkommen computergesteuert – je nach Geldbeutel.

Schlauchbewässerung

Die einfachste und kostengünstigste automatische Bewässerung ist die Schlauchbewässerung. Hierfür werden Schläuche unter die Erde in die Beete verlegt. Von größeren Schläuchen gehen wieder kleinere ab, so dass jedes Fleckchen gut bewässert wird. Dieses System wird direkt mit dem Hauptschlauch am Wasserhahn installiert. Man braucht nur noch das Wasser aufzudrehen und automatisch werden die Beete gewässert, ohne dass man noch mit einem Schlauch manuell gießen muss.

Computergesteuerte Gartenbewässerung

Wie praktisch wäre es doch, wenn der Rasen nachts gesprengt wird oder die Beete zu einer bestimmten Zeit bewässert werden. Oder aber auch, wenn man mal für ein paar Tage nicht daheim sein kann und trotzdem auf die Bewässerung nicht verzichten möchte. Dies ist mit computer- bzw. zeitgesteuerten Bewässerungssystemen möglich. Auch hier variieren die Preise, je nachdem für welches System man sich entscheidet. Systeme der Luxusklasse sind Sprenger die versenkbar sind. Werden sie nicht benötigt, versenken sie sich vollautomatisch in die Erde und sind so gut wie unsichtbar.

Verschiedene Regenmacher

  • Für Kübelpflanzen gibt es als Alternative zur Gießkanne Aufsätze für den Schlauch, die mit einem weichen Wasserstrahl bewässern.
  • Punktgenau kann man mit einer Kleinflächendüse bewässern.
  • Der Tropfschlauch ist ideal für durstige Pflanzen z.B. im Gemüsegarten.
  • Der Rasensprenger eignet sich für Rasenflächen oder aber auch größere Nutzflächen. Hierbei unterscheidet man wieder Fächersprenger, den Miniregner für kleine Gärten, der Kreisregner für runde Flächen und den Impulsregner für große Gärten.

Wasser für die Gartenbewässerung

Natürlich kann man auch einfach Leitungswasser zum Gießen verwenden. Es ist bequem den Schlauch an den vorhandenen Wasserhahn anzuschließen und drauf los zu gießen. Jedoch kann dies mitunter auch ganz schön teuer werden und in manchen Gegenden ist das Wasser sehr kalkhaltig, was nicht jede Pflanze gut bekommt. Eine Alternative ist es, das Regenwasser in Regentonnen oder unterirdische Zisternen aufzufangen. Dieses Wasser ist kostenlos und ist zudem das ideale Wasser zum Gießen. Das Wasser lässt sich entweder aus einem Hahn aus der Regentonne entnehmen oder man schließt sich ein Hauswasserwerk an und kann so wie gewohnt wie aus dem Wasserhahn bewässern. Eine andere Alternative wäre das Schlagen eines Brunnens, um das Grundwasser zu nutzen. Mittels einer Schwengelpumpe oder eines Hauswasserwerkes wird das Wasser gefördert und kann dann zur Gartenbewässerung genutzt werden. Grundwasser ist kostenlos und ebenfalls ideal zur Bewässerung der Pflanzen.

Der Artikel Die Gartenbewässerung: Wasser auf Knopfdruck wurde abgelegt in der Kategorie Gartentechnik.

Wegbeleuchtung: Den Garten stimmungsvoll beleuchten

Wer abends gern draußen sitzt, weiß sie zu schätzen: die Gartenbeleuchtung. Wenn es dunkel wird, reicht oft das kleine Windlicht nicht aus, um Atmosphäre zu schaffen. Ist nicht ausreichend Beleuchtung vorhanden, zieht man sich lieber ins Haus zurück. Macht man eine Gartenparty, stolpern gern Freunde und Bekannte ohne Licht, wenn sie das Terrain nicht genau kennen. Deshalb ist besonders die Wegbeleuchtung im Garten wichtig.[mehr]

Brunnen bohren: Der Kleinbrunnen für die eigene Wasserversorgung

Mit einem eigenen Brunnen im Garten deckt man den Bedarf an Wasser zum Gießen. Auch für das Haus z. B. für die Toilettenspülung oder die Waschmaschine ist Wasser aus dem eigenen Brunnen gut zu gebrauchen. Die Wasserförderung schont den eigenen Geldbeutel. Wer noch keinen Brunnen im Garten hat, bohrt selbst bzw. lässt ihn durch eine Firma herstellen. Der Platzbedarf zum Brunnen bohren ist nicht groß. [mehr]

Sowohl praktisch als auch schön: Gartensteckdose

Um in seinem Garten auch elektrische Geräte bequem betreiben zu können, ist eine Gartensteckdose von großem Wert. Man bekommt sie sowohl als praktische Steckdose, als auch in tollen Designs, die dann sehr unauffällig im Garten zu integrieren sind. Dann sind kein unschönes Kabel oder plumpe Steckdosen mehr zu sehen. So kann sich Jeder ganz individuell die geeignete Steckdose für seinen Bedarf aussuchen.[mehr]

Rundum gut geschützt: Markise

Eine gute Markise beinhaltet mehr als den reinen Sonnenschutz, denn sie kann noch sehr viel mehr. Sie schützt das Haus, verhindert das Blenden durch die Sonne und sorgt dafür, dass selbst im Hochsommer angenehme Temperaturen im Haus erhalten bleiben. Auch Rollladen oder Jalousien können dabei noch zusätzlich helfen.[mehr]

Licht und Lichtakzente im Garten: Gartenlampen

Gartenlampen können mehr als nur mögliche Gefahrenquellen beleuchten. Sie setzen zudem Akzente in Gartenbereiche, die man gern auch im Dunkeln hervorheben möchte. Um seinen Garten zu beleuchten, kann man verschiedene Gartenlampen verwenden, die von der Wegbeleuchtung bis hin zu optischen Spielerei reichen. [mehr]

Licht im Garten: Gartenbeleuchtung

Gartenbeleuchtung hat gleich mehrfachen Sinn. Zum einen reduziert eine gute Beleuchtung die Unfallgefahr im Dunkeln, sie schreckt Eindringlinge ab und nebenbei kann man mit gezielt eingesetzter Gartenbeleuchtung schöne dekorative Effekte erzielen. Um seinen Garten optimal zu beleuchten, gibt es mehrere Möglichkeiten. [mehr]

Gartenbewässerung: Pflanzen im Sommer mit Wasser versorgen

Steigen die Temperaturen, brauchen die Pflanzen im Garten genügend Wasser. Viele Hobbygärtner gießen morgens und abends, um den Gewächsen die nötige...[mehr]

Brunnenpumpen: Wasser für den Garten selbst pumpen

Wer sein Wasser im Garten selbst pumpt, braucht eine geeignete Brunnenpumpe. Welche Pumpe man auswählt, hängt von der Menge des Wassers ab, die...[mehr]

Wasser im Garten: Gartenbrunnen

Im Garten kann man zwei verschiedene Brunnen unterscheiden. Einmal den Gartenbrunnen zu dekorativen Zwecken und einen Gartenbrunnen, für die...[mehr]

Orchideen Pflege: Exotische Blumen richtig gießen und düngen

Die Orchidee war früher in Europa eine außerordentlich selten gesehene Pflanze. In den Regenwäldern gesammelt und mit dem Schiff in unsere Breiten...[mehr]

Beeteinfassung: Blumen richtig in Szene setzen

Wer ein schönes Blumenbeet angelegt hat, freut sich darüber, es im richtigen "Rahmen" zu präsentieren. Beeteinfassungen bringen Blumen- und andere...[mehr]

Regenwassertank: Regen zum Gießen sammeln

Mit Regenwasser zu gießen, ist ökologisch sinnvoll. Immer mehr Gärtner gehen dazu über, den Regen als Brauchwasser zu nutzen. Wer Regenwasser zum...[mehr]

Komfortabel, sicher, geruchsfrei: Gasgrill

So ein Gasgrill stellt eine gute Alternative zu anderen Grillarten dar. Er ist sehr komfortabel, die Aufheizphase ist schön kurz und vor allem auch...[mehr]

Suche