Brunnen bohren

Der Kleinbrunnen für die eigene Wasserversorgung

Mit einem eigenen Brunnen im Garten deckt man den Bedarf an Wasser zum Gießen. Auch für das Haus z. B. für die Toilettenspülung oder die Waschmaschine ist Wasser aus dem eigenen Brunnen gut zu gebrauchen. Die Wasserförderung schont den eigenen Geldbeutel. Wer noch keinen Brunnen im Garten hat, bohrt selbst bzw. lässt ihn durch eine Firma herstellen. Der Platzbedarf zum Brunnen bohren ist nicht groß.

Brunnen an der richtigen Stelle bohren

Mit Kleinbohrgeräten unter einem Meter Breite ist ein Brunnen fast überall im Garten zu installieren. Egal ob fest angelegter Garten oder schwer zugängliche Stelle - eine Brunnenbohrung ist überall möglich. Dazu benötigt man keine Großbohrgeräte, die viel Stellfläche benötigen.

Minimale Voraussetzungen zum Brunnen bohren

Eine Arbeitsfläche von 4 bis 6 m reicht aus zu einer Brunnenbohrung. Bei einer Zufahrtsbreite von 80 cm z.B. durch eine Gartentüre ist auch in einem Kleingarten ein Weg zum Arbeiten schaffen. Der Flurschaden bleibt begrenzt und istkein Hinderungsgrund. Mit einem Kleinbohrgerät ist ein Brunnen nach drei Tagen fertig gebaut. Größere Bohrgeräte mit einer stärkeren Leistung sind zu verwenden, wenn ausreichend Platz ist.

Vorhandensein von Wasser vorher abklären

In unseren Breiten gibt es in ausreichender Menge Niederschläge und damit auch genug Wasser zum Brunnen bohren. Wie tief zu bohren ist, ist von Ort zu Ort unterschiedlich. Wie ergiebig der Brunnen schließlich ist, klärt man auf jeden Fall vorher am besten ab. In der Regel ist das Wasser, das gefördert wird, ausreichend für den Privatbedarf. Geologen in den Wasserwirtschaftsämtern wissen mehr und geben detaillierte Auskunft. Oder man fragt die Nachbarn, wo es alte oder neue Brunnen im Umkreis gibt. Die Erfahrungen von Menschen in der Gegend sind oft am aussagekräftigsten.

Geld sparen ist nicht der einzige Grund

Wer viel Wasser verbraucht, für den ist Brunnen bohren eine gute Sache. Ist der Wasserverbrauch sehr niedrig, nützt ein Brunnen vom betriebswirtschaftlichen Standpunkt her nicht viel. Er bringt jedoch ein Stück Lebensqualität in den Garten - immer und zu jeder Zeit ausreichend Wasser zu haben. Kinder spielen mit dem Schlauch im Sommer ohne Reue. Man gießt ausreichend und überlegt sich nicht, was das wohl im einem heißen Sommer kostet. Der eigene Garten dankt es mit Grünen und Blühen.

Der Artikel Der Kleinbrunnen für die eigene Wasserversorgung: Brunnen bohren wurde abgelegt in der Kategorie Wasser im Garten.

Gartenbewässerung: Pflanzen im Sommer mit Wasser versorgen

Steigen die Temperaturen, brauchen die Pflanzen im Garten genügend Wasser. Viele Hobbygärtner gießen morgens und abends, um den Gewächsen die nötige Feuchtigkeit zu geben. Das ist einerseits zeitaufwendig. Andererseits steigt der Wasserverbrauch rasant an. Eine Alternative zum Gießen ist eine geplante Gartenbewässerung. Welche die richtige ist, hängt vom jeweiligen Garten ab.[mehr]

Wegbeleuchtung: Den Garten stimmungsvoll beleuchten

Wer abends gern draußen sitzt, weiß sie zu schätzen: die Gartenbeleuchtung. Wenn es dunkel wird, reicht oft das kleine Windlicht nicht aus, um Atmosphäre zu schaffen. Ist nicht ausreichend Beleuchtung vorhanden, zieht man sich lieber ins Haus zurück. Macht man eine Gartenparty, stolpern gern Freunde und Bekannte ohne Licht, wenn sie das Terrain nicht genau kennen. Deshalb ist besonders die Wegbeleuchtung im Garten wichtig.[mehr]

Regenwassertank: Regen zum Gießen sammeln

Mit Regenwasser zu gießen, ist ökologisch sinnvoll. Immer mehr Gärtner gehen dazu über, den Regen als Brauchwasser zu nutzen. Wer Regenwasser zum Gießen nutzt, spart gleich doppelt. Es wird weniger Wasser verbraucht und weniger Geld, um es zu bezahlen. Um das zu realisieren, investiert man in eine Regentonne, einen Regenwassertank oder einen anderen Regenwasserbehälter. Diese Investition lohnt sich.[mehr]

Brunnenpumpen: Wasser für den Garten selbst pumpen

Wer sein Wasser im Garten selbst pumpt, braucht eine geeignete Brunnenpumpe. Welche Pumpe man auswählt, hängt von der Menge des Wassers ab, die gebraucht wird. Nicht nur für den Bedarf im Garten ist die eigene Wasserversorgung ratsam. Auch für den täglichen persönlichen Bedarf ist Wasser gern selbst zu fördern. Das reduziert Wasserkosten. [mehr]

Teichfische: Welche Fische den Gartenteich bevölkern

Mit Pflanzen angereicherte Teiche sind ein guter Lebensraum für Fische. Doch nicht alle Fischarten leben gern in Teichen. Die, die es gern tun, sind nicht immer zusammen lebensfähig. Manche vertragen sich nicht miteinander. Oder sie bevorzugen verschiedene Temperaturen, in denen sie überleben. Wer Teichfische ansiedelt, wählt am besten die für den eigenen Teich geeigneten Fische aus.[mehr]

Sowohl praktisch als auch schön: Gartensteckdose

Um in seinem Garten auch elektrische Geräte bequem betreiben zu können, ist eine Gartensteckdose von großem Wert. Man bekommt sie sowohl als praktische Steckdose, als auch in tollen Designs, die dann sehr unauffällig im Garten zu integrieren sind. Dann sind kein unschönes Kabel oder plumpe Steckdosen mehr zu sehen. So kann sich Jeder ganz individuell die geeignete Steckdose für seinen Bedarf aussuchen.[mehr]

Natürliches baden ohne Chemie: Schwimmteich

Der Begriff Naturbad und Schwimmteich teilen sich eine gewisse Schnittmenge an Eigenschaften, sind aber nicht das Gleiche. Hier ist ein stehendes und künstlich angelegtes Gewässer gemeint, welches man bevorzugt im privaten Bereich finden kann, wie beispielsweise im Garten. Der Schwimmteich ist wunderbar zum Schwimmen oder Baden geeignet und enthält keine chemischen Zusätze.[mehr]

Wasser im Garten: Gartenbrunnen

Im Garten kann man zwei verschiedene Brunnen unterscheiden. Einmal den Gartenbrunnen zu dekorativen Zwecken und einen Gartenbrunnen, für die...[mehr]

Hühnerhaltung: Jederzeit frische Eier in der Küche

Seit Lebensmittelskandale das Vertrauen der Menschen in gekaufte Eier erschüttert haben, ist Hühnerhaltung wieder voll im Trend. Selbst in einem...[mehr]

Unter Glas oder auf Feldern: Gemüseanbau

Die Kultur von Nahrungspflanzen nennt sich Gemüseanbau oder auch Gemüsebau, der nur für den Menschen gedacht ist. Dabei untergliedert sich der...[mehr]

Gartenkräuter: Anbau von Kräutern im eigenen Garten

Einfach aus der Küche hinaus in den Garten gehen und frische Kräuter ernten - das ist der Traum vom zeitgemäßen Kochen. Kräuter aus dem eigenen...[mehr]

Eine Attraktion für jeden Garten: Springbrunnen

Bei Springbrunnen gibt es eine Reihe von Unterschieden, sowohl im Material, als auch in seinen „Fähigkeiten“. Der Eine lässt das Wasser über...[mehr]

Fernöstliche Gartenkunst: Japanischer Garten

Ein japanischer Garten strahlt eine geheimnisvolle Ruhe aus und ist von unverwechselbarer Schönheit. Immer mehr Gartenfreunde haben diese...[mehr]

Gute Planung für eine erfolgreiche Ernte: Gemüsegarten

Im Winter, wenn der Garten Winterruhe hält, kann man schon eine detaillierte Anbauplanung vornehmen. Welches Gemüse sät man zuerst und welche...[mehr]

Suche