Schneller umgraben

Gartenfräse

Manche Gartenarbeiten sind mühselig und kraftaufwendig, wie z.B. das Umgraben des Bodens. Für fast alle Arbeiten im Garten gibt es mittlerweile technische Hilfsmittel, die diese erleichtern. So auch die Gartenfräse, die einem das Umgraben per Spaten und schweißtreibender Körperaktivität abnimmt.

Im Gartenfachmarkt und in Baumärkten sind einige verschiedene Arten der Gartenfräse erhältlich. Handbetrieben, elektrisch, mit Akku oder mit Benzin betrieben. Die Gartenfräse wird auch Motorhacke, von manchen auch Gartenflug genannt. Zunächst waren Gartenfräsen Einzweckgeräte, die nur den Sinn hatten, die Erde umzugraben. Heute sind jedoch schon Gartenfräsen im Handel, zu denen es passende Zusatzteile gibt, die auch für andere Zwecke genutzt werden können.

Die Gartenfräse ist in der Regel mindestens mit einem Ein-Gang-Getriebe ausgestattet. Die Lenkholme sind für die einfachere Bedienung höhenverstellbar. Ganz wichtig ist der Hacksporn, der für die Vortriebsgeschwindigkeit zuständig ist und mit dem man die Tiefe regulieren kann. Ob man sich für ein einfacheres Einzweckgerät oder Multifunktionsgerät entscheidet, kommt auf die eigenen Bedürfnisse an. Wenn stattdessen mehrere Geräte angeschafft werden müssen, mag es sinnvoll sein, ein Gerät zu besitzen, welches all die anderen ersetzt. Damit spart man eine Menge Unterstellplatz ein.

Gartenfräse – je teurer desto besser?

Meist kann man dies bei Gartengeräte bejahen. Je mehr Funktionen ein Gerät inne hat, umso höher sein Preis. Sehr gute Gartenfräsen verfügen über mehrere Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Damit kann man die Geschwindigkeit und Richtung gut einstellen. Ebenso lassen sich die Hackbreiten an einigen Gartenfräsen nach Wunsch einstellen. Akkubetriebene Gartenfräsen sind nicht so leistungsstark wie elektrisch betriebene oder mit Benzinmotor. Sie eignen sich bei leichteren Böden und kleineren Flächen. Ob sich dafür jedoch eine Anschaffung lohnt, sollte vorher gut überlegt sein.

Gartenfräse warten

Wie alle Geräte mit Benzinmotor, muss auch eine Gartenfräse vor dem Einwintern gewartet werden. Das Benzin sollte aus dem Motor entfernt werden, ebenso Verschmutzungen vom Gerät selbst. Das Einölen mit einem Öltuch, kann die Gartenfräse vor Feuchtigkeit und somit vor Rostansatz schützen. Desweiteren sollte die Unterstellmöglichkeit Schutz vor Regen und Schnee bieten.

Wie sinnvoll ist die Anschaffung einer Gartenfräse?

Sinnvoll ist die Anschaffung einer Gartenfräse bei großen Grundstücken, jedoch weniger in gewöhnlichen Reihenhausgärten. Auch sollten diese Flächen nicht bepflanzt sein, da dies die Bearbeitung mit der Gartenfräse erschweren oder gar unmöglich machen könnte. Ein weiterer Überlegungspunkt sind die Anschaffungskosten und die Unterbringungsmöglichkeit einer solchen relativ größeren Maschine.

Sind Gartenfräsen gut für den Boden?

Das kommt in erster Linie auf den zu bearbeiteten Boden an. Sicherlich sind Gartenfräsen eine enorme Arbeitserleichterung, wenn große Flächen umgegraben werden müssen. Doch Profis wie Landschaftspfleger oder Gärtner stehen der Gartenfräse skeptisch, bisweilen auch anlehnend gegenüber. Ihrer Meinung nach würden die Bodenstruktur und Regenwürmer durch die Bearbeitung mit einer Gartenfräse zerstört. Zudem würde sich die Erde bei Regen zu Matsch auflösen und dies wiederum hat bei der Abtrocknung eine verdichtete Oberfläche zur Folge. Also genau das, was eigentlich mit der Gartenfräse behoben werden soll.

Der Artikel Gartenfräse: Schneller umgraben wurde abgelegt in der Kategorie Werkzeug.

Rasenpflege einfach gemacht: Mähroboter

Den ersten Serviceroboter gibt es seit ca. 1995 und zwar in Form eines Mähroboters, also einem Haushaltsroboter. Diese können gänzlich automatisch und selbstständig den Rasen mähen. Seine Energiequelle war die Sonne, (Solar) er war wartungsarm, vollautomatisch und er wurde in Schweden erfunden. (Automower) Heutzutage können sich elektrische Mähroboter alleine zur Ladestation bewegen, um die Akkus wieder aufzuladen.[mehr]

Scharf und langlebig: Gartenschere

Die Qualität einer Gartenschere ist oftmals schon am Preis zu erkennen. Sie muss einfach gut in der Hand liegen, die Handhabung sollte leicht sein und man sollte mit geringem Kraftaufwand der Gartenarbeit gut und lange nachgehen können. Es gibt sogar Damen-, Links- und Rechtshänderscheren. Mit verschiedenen Schneidemechanismen passen sie sich den Aufgaben gut an.[mehr]

Ein Vergleich lohnt sich: Laubsauger

Gerade in der herbstlichen Jahreszeit und bei einem entsprechend gossen Grundstück, wünscht man sich manchmal einen Laubsauger. Hier kann es sehr sinnvoll sein, die Preise, die Leistung, Antriebsart, Wattzahl und natürlich die Preise zu vergleichen. Besonders hilfreich ist es, wenn das Gerät von Fachleuten oder Verbrauchern bereits getestet wurde und im Internet ein Bericht darüber zu finden ist[mehr]

Alles rund um den Rasen: Rasenmäher

Es gibt im Sommer kaum etwas Schöneres, als sich auf dem eigenen Rasen zu sonnen. Auch die Kinder nutzen Rasenflächen gern zum Spielen und Toben und ein Picknick kann man auch einfach nur auf den Rasen machen. Damit dieser aber auch immer schön grün bleibt, muss dieser ausreichend gepflegt werden.[mehr]

Welche Geräte sind sinnvoll für den Garten?: Gartengeräte

Bei den Gartengeräten kann man zwischen Gartenwerkzeug und elektrischen, bzw. benzinbetriebene Gartengeräten unterscheiden. Für einen kleinen Garten benötigt man andere Geräte als für einen großen Garten, bei dem mehr Fläche bearbeitet werden muss. Welche Anschaffungen für welchen Garten sinnvoll sind, beschreibt der folgende Artikel. [mehr]

Pflege für einen schönen Rasen: Vertikutierer

Auch der Rasen benötigt regelmäßige Pflege, damit man den Sommer über eine schöne grüne Rasenfläche genießen kann. Eine wichtige Pflegemaßnahme ist das Vertikutieren im Frühjahr, dann wenn die Temperaturen noch nicht so hoch sind. Das fördert das Graswachstum und den Neuaustrieb. [mehr]

Schnell einen schönen Rasen: Rollrasen verlegen

Ist der Garten neu angelegt oder haben Sonne und Trockenheit den alten Rasen zu einer Steppenlandschaft verdörrt, dann wird man nicht umhin kommen,...[mehr]

Ideen und Tipps zur Gartengestaltung: Garten gestalten

Bei der Gartengestaltung kommt es in erster Linie auf eine gute Planung an. Wird ein Themengarten gewünscht oder eher ein wilder Bauerngarten? Sollen...[mehr]

Gegen Unkrautwuchs: Bodendecker

Unkraut in Beeten müssen ständig mühselig gejätet werden. So manche Unkräuter sind dabei mit langen Pfahlwurzeln oder unterirdischen Wurzelausläufern...[mehr]

Kaufen oder selbst bauen: Foliengewächshaus

Das Foliengewächshaus ist vom gleichen Prinzip wie ein Folientunnel, nur das dieser wie ein klassisches Gewächshaus begehbar ist. Es ist in der Regel...[mehr]

Regenwassertank: Regen zum Gießen sammeln

Mit Regenwasser zu gießen, ist ökologisch sinnvoll. Immer mehr Gärtner gehen dazu über, den Regen als Brauchwasser zu nutzen. Wer Regenwasser zum...[mehr]

Suche