Immer Gewürze zur Hand

Kräutergarten

So alt wie die Geschichte der Menschheit ist, so alt ist auch schon das Wissen um die Wirkungen der Kräuter. Schon unsere Vorfahren aus der Urzeit nutzten instinktiv Kräuter bei Erkrankungen. Kräutergärten gab es schon vor 3000-4000 Jahren – man entdeckte sie bei Naturvölkern genauso wie bei den Hochkulturen. Und auch heute gehört ein Kräutergarten zu einem Hausgarten einfach dazu. Einen Kräutergarten anzulegen ist gar nicht so schwierig.

Vorab sollte man sich überlegen, wie dieser gestaltet werden soll. Klassische Kräutergärten sind in kleine Beete unterteilt, die von Buchsbaum eingerahmt werden. Die Wege zwischen den Beeten werden zumeist mit Kies oder Mulch ausgelegt. Buchsbaumhecken müssen jedoch regelmäßig geschnitten werden und sind daher zeitaufwendiger in der Pflege als Umrandungen aus Palisaden oder Stein. Auch Hochbeete sind möglich und sehr praktisch für Menschen mit Rückenproblemen, da diese rückenschonend bearbeitet werden können. Daneben kennt man auch die klassische Kräuterspirale. Die Kräuterspirale bietet Platz für Kräuter mit den unterschiedlichsten Ansprüchen an Erde und Lichtverhältnisse und ist besonders für kleine Gärten sehr gut geeignet.
Wichtig bei allen Variationen eines Kräutergartens ist ein sonniger Standort. Optimal ist auch ein Platz in der Nähe des Hauses, damit die Kräuter in gut erreichbarer Nähe stehen und beim Kochen schnell zu Hand sind. Denn nichts geht über frisch gepflückte Kräuter mit denen die Speisen verfeinert werden können.

Klassische Kräuter für den Kräutergarten sind Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Liebstöckel, Minze, Zitronenmelisse, Kerbel, Bärlauch, Kümmel, Anis, Dill, Oregano und Lavendel. Beim Pflanzen sollte man jedoch die verschiedenen Standortansprüche berücksichtigen und gegebenenfalls die Erde mit Kompost anreichern oder mit Sand, für Kräuter die magere Böden bevorzugen, vermischen.

Käuter trocknen und lagern

Vorzugsweise pflückt man Kräuter an einem trockenen Tag und zur Mittagszeit. Wenn die Sonne am höchsten steht, enthalten die Kräuter die meisten Wirkstoffe. Die Kräuter werden geschnitten, von welken Pflanzenteilen befreit und zum Trocknen auf ein Gitter gelegt. Im Schatten trocknen Kräuter am schonendsten. Man kann sie aber auch zu kleine Sträuße zusammen binden und kopfüber in einem Raum aufhängen. Schneller geht dies natürlich in einem Trockenschrank, jedoch ist dieser nicht unbedingt für kleine Mengen notwendig. Die Kräuter sind gut durchgetrocknet, wenn sie zwischen den Fingern zerbröselt werden können. Manche Kräuter wie Petersilie und Basilikum eigenen sich nicht besonders zum Trocknen, sondern werden für die Lagerhaltung portionsgerecht eingefroren.

Sind die Kräuter gut trocken, können sie in gut verschlossenen Papiertüten, Blechdosen oder Gläsern aufbewahrt werden. Sie sind vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen. Gut gelagerte Kräuter können so ein ganzes Jahr verwendet werden. Ältere Kräuter verlieren mit der Zeit ihr Aroma und ihre Würzkraft – ähnlich bei Tee.

Kräuter und Heilkunde

Einige Kräuter aus dem hauseigenen Kräutergarten lassen sich nicht nur als Würzmittel in der Küche verwenden, sondern auch als Tees, Badezusätze oder als zu Tinkturen verarbeiten. Zum Beispiel wird Kamille oft als Allheilmittel bei Unwohlsein eingesetzt. Als Dampfbad hilft sie bei grippalen Infekten gegen den Grippekopfschmerz. Thymiantee hat sich bei hartnäckigem Husten bewährt und Pfefferminztee kann z.B. bei Übelkeit, die mit einer Magenverstimmung einhergeht, Wunder wirken. Das sind nur wenige Beispiele wie man mit Kräutern aus dem Garten auch leichten Erkrankungen entgegenwirken kann

Der Artikel Kräutergarten: Immer Gewürze zur Hand wurde abgelegt in der Kategorie Spezialgarten / Themengarten.

Gartenkräuter: Anbau von Kräutern im eigenen Garten

Einfach aus der Küche hinaus in den Garten gehen und frische Kräuter ernten - das ist der Traum vom zeitgemäßen Kochen. Kräuter aus dem eigenen Garten werden mit einer zunehmend gesunden Lebensweise wieder beliebter. Der Anbau von Gartenkräutern ist einfach, wenn man die spezifischen Bedingungen berücksichtigt. Die Pflanzen lieben sonnige Standplätze, um ihr volles Aroma auszubilden. Gleichzeitig benötigen sie immer ausreichend Wasser. Auch für Tiere sind Kräuter im Garten wichtig.[mehr]

Staudengarten: Stauden: Blumen, Blattwerk oder Trockengewächse

Ein Staudengarten ist unterschiedlich zu gestalten. Mit Blumenstauden bepflanzt glänzt er mit charmanten Blüten. Ein anderer Staudengarten erstaunt die Betrachter mit interessanten Farnen und grünem Blatt-Werk. Eine Sonderform ist der heutzutage beliebte Präriegarten mit verschiedenen Grassorten. Dieser Trockengarten ist besonders beliebt bei Insekten und heimischen Kriechtieren. [mehr]

Bauerngarten: Rustikal und üppig - ein Garten zum Leben

Wer einen Garten wie ein Bauer hat, entscheidet sich für ein Leben nahe der Natur. Er liebt in der Regel eine natürliche, gesunde Lebensweise. Für ihn sind englischer Rasen und hochgezüchtete Blumen tabu. Ein Bauerngarten weist typische Elemente auf, die unter dem Oberbegriff "rustikal" zusammengefasst werden. Jeder Bauerngarten ist völlig verschieden und vielfältig. Die Gestaltung ist von regionalen, zeitlichen und individuellen Vorlieben geprägt.[mehr]

Dekorative Bambuspflanzen: Östlicher Flair im Garten

Bambus gehört zu den Gräsersorten genau wie das Getreide in unseren Breiten. Die Halme von Bambus verholzen und so wird Bambus baumförmig. Besonders verbreitet ist Bambus in Asien. Bambuspflanzen sind jedoch auch in Süd- und Nordamerika, Afrika und Australien zu finden. Mit 120 Gattungen und über 2000 Arten ist es ein sehr variantenreiches Gewächs. In unseren Gärten ist aus vielen Gründen beliebt.[mehr]

Mediterrane Pflanzen: Blumenschmuck des Südens

Wer holt sie nicht gern auf seine Terrasse, in den Garten oder auf den Balkon: mediterrane Pflanzen. Die Pflanzen lieben trockene und natürlich sonnige Standorte. Sie kommen mit wenig Wasser aus. Dafür haben sie unterschiedliche Strategien entwickelt. Es gibt viele verschiedene Arten, die man im Garten auf vielfältige Weise arrangiert.[mehr]

Planung eines süd-europäischen Gartens: Mediterraner Garten

Wenn man einen neuen Garten anlegen kann, hat man viel Auswahl bei der Gartengestaltung und kann den Garten nach eigenen Ansprüchen und Wünschen planen. Beliebt sind beispielsweise neben Bauerngärten auch mediterrane Gärten, die ein Gefühl von Urlaub und Gelassenheit verbreiten. [mehr]

Planung und Tipps: Der Kräutergarten

Über Gartengestaltung lassen sich zahlreiche Bücher füllen. Von Hanggarten und Bauerngarten, über Wasser- und Steingärten, bis hin zum chinesischen oder englischen Garten. Gartengestaltung kann zu einer richtigen Leidenschaft werden, wenn man sich einmal damit beschäftigt hat. Hier soll einmal der Kräutergarten vorgestellt werden. [mehr]

Immer griffbereit: Kräuter ernten und haltbar machen

Kräuter kann man generell dann ernten, wenn man sie braucht. Um die Mittagszeit an sonnigen Tagen ist der Gehalt an Inhaltsstoffen (z.B. ätherische...[mehr]

Würzig und dekorativ: Anleitung für eine Kräuterspirale

Frische Kräuter sind das A und O in der gesunden Küche. Kräuter verfeinern nicht nur Speisen, sondern sind zudem der Gesundheit zuträglich. Die...[mehr]

Anbauen und Pflegen: Küchenkräuter

Zum Kochen gibt es nichts Besseres als seine Speisen mit frischen Kräutern aus dem Garten zu verfeinern. Sie geben den Speisen nicht nur den...[mehr]

Regenwassertank: Regen zum Gießen sammeln

Mit Regenwasser zu gießen, ist ökologisch sinnvoll. Immer mehr Gärtner gehen dazu über, den Regen als Brauchwasser zu nutzen. Wer Regenwasser zum...[mehr]

Üppig und rustikal: Bauerngarten

Der traditionelle Bauerngarten war früher der Garten der Bauern. Heute legt man sich diesen zu Landhäuser an, da sie ein ganz besonders Flair haben....[mehr]

Steingartenpflanzen: Zwischen Steinen: Enzian und Edelweiß

Einen Steingarten anzulegen und zu pflegen stellen sich Gartenneulinge oft leicht vor. Menschen ohne grünen Daumen glauben, dass sich...[mehr]

Erntefrisches Gemüse aus eigenem Anbau: Gewächshaus

Reife Tomaten, bei denen man die Sonne schmeckt, frischer knackiger Salat, vitaminreiche Kräuter und süße Erdbeeren – der Stolz jedes Gärtners, der...[mehr]

Suche