Licht im Garten

Mit Gartenleuchten Lichtstimmungen zaubern

Licht im Garten ist nicht nur nützlich und sinnvoll, sondern kann zudem auch kreativ eingesetzt werden, um beispielsweise besondere Pflanzen ins rechte Licht zu rücken, den Gartenteich in Szene zu setzen oder eine besondere Lichtstimmung herzustellen. Lesen Sie hier, wie man Licht im Garten auf verschiedene Weise einsetzen kann.

 Das Thema Licht im Garten wird bei der Gartengestaltung oft noch vernachlässigt, dabei können gezielt eingesetzte Lichtquellen den Garten in der Dämmerung oder bei Nacht in eine zauberhafte Gartenlandschaft verwandeln. Bei der Gestaltung mit Licht hat jedoch zunächst die Sicherheit Priorität. Überall dort wo Gefahren lauern, beispielsweise an Treppenaufgängen oder Stufen, sollten Lichtquellen angebracht werden, damit diese nicht zu Stolperfallen werden. Hier kann man jedoch mit Bewegungsmeldern arbeiten, so dass diese Lichter ansonsten nicht störend wirken, da diese doch relativ hell sind und ungemütlich wirken.

Kleine Effekte lassen sich schon mit einfachen Solarleuchten erzielen, die man, unabhängig von Kabeln und Stromnetzen, in die Beete stecken kann. Auf diese Weise lassen sich dunkle Ecken beleuchten oder eine besondere Pflanze in Szene setzen. Am Schönsten wirkt das Licht, wenn es diffus durch die Pflanzen scheint und nicht offensichtlich zu sehen ist.

Gartenteiche beleuchten

Für Gartenteiche gibt es unzählige Beleuchtungsmöglichkeiten, so beispielsweise farbige Leuchten, die einen kleinen Wasserfall oder eine Fontäne farbig anleuchten. Farbige Leuchten verbreiten eine mystisch-interessante Stimmung. Manche Leuchten wechseln ihre Farben, so dass das Wasser ständig in eine neue Farbe getaucht wird. Solche farbigen Gartenleuchten sollten jedoch nur sparsam eingesetzt werden, da der Garten ansonsten schnell kitschig wirken könnte. Hier ist weniger tatsächlich mehr.

Hat man Statuen oder Kunstwerke in seinem Garten, so kann man auch diese effektvoll in Szene setzen, besonders wenn sie wie vergessen zwischen den Pflanzen aufgestellt sind. Mit einer gezielten Beleuchtung, wie Strahlern, kann man hier tolle Effekte erzielen.

Terrassenbeleuchtung

Beim Thema Licht im Garten ist die Terrassenbeleuchtung nicht zu vergessen. Hier ist es immer sinnvoll, neben einer Effektbeleuchtung auch eine normale Beleuchtung anzubringen, für den Fall, dass man einmal mehr Licht braucht. Ansonsten kann man bei der Terrassenbeleuchtung seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit dekorativen Lichterketten, Windlichtern oder gar mit einem Terrassenkamin arbeiten, die ein besonders gemütliches und romantisches Licht verbreiten. Ein Terrassenkamin ist daneben besonders sinnvoll für kühlere Sommerabende, da sie neben Licht auch noch eine wunderbare Wärme verbreiten. Auf diese Weise kann man seine Terrasse noch etwas länger im Jahr für gemütliche Abende im Freien nutzen.

Lichtquellen einplanen

Im Handel sind verschiedene Leuchten für den Garten erhältlich. Wandleuchten und Standleuchten in verschiedenen Ausführungen und Stilen, Solarleuchten, Einbauleuchten und Beleuchtungsmöglichkeiten für unter Wasser. Bei der Gartenplanung ist es sinnvoll, Licht im Garten vorab einzuplanen und an geeigneten Stellen Stromanschlüsse für die Leuchten anzubringen. Die Kabel lassen sich in Kabelrohren unter der Erde verlegen und für die Steckdosen sind im Handel spezielle Steine aus Kunststoff erhältlich, die diese geschickt verstecken.

Der Artikel Mit Gartenleuchten Lichtstimmungen zaubern: Licht im Garten wurde abgelegt in der Kategorie Garten - Accessoires.

Beeteinfassung: Blumen richtig in Szene setzen

Wer ein schönes Blumenbeet angelegt hat, freut sich darüber, es im richtigen "Rahmen" zu präsentieren. Beeteinfassungen bringen Blumen- und andere Beete erst richtig zur Geltung. Sie bringen Ordnung in den Garten und dienen zum Teil als Schutz vor Schnecken. Aus zahlreichen Materialien gefertigt geben Einfassungen dem Bett ein individuelles Aussehen. Welche Art von Beeteinfassung man einsetzt, ist abhängig von den eigenen Vorlieben und dem Geldbeutel.[mehr]

Igelhaus: Überwinterung der stachligen Gartenbewohner

Igel sind gern gesehene Gäste unserer Gärten. Gern beobachten wir die putzigen Gesellen, Besonders Kinder sind fasziniert von ihnen. Die Igel finden in unseren Gärten einen besseren Lebensraum als anderswo. Sie sind durch die moderne Zivilisation zahlreichen Gefahren ausgesetzt und sind vom Aussterben bedroht. Deshalb ist es nur fair, ihnen auch im Winter eine passende Behausung zu bieten. Mit einem Igelhaus, gekauft oder selbst gebaut, schenkt man Igeln einen tollen Unterschlupf für den...[mehr]

Rasengittersteine: Mehr Grün auf den Wegen

Eine Zufahrt z. B. zu einer Garage wirkt asphaltiert oder mit einer Pflasterverbindsteinfläche versehen steril. Eine gute Variante sind Rasengittersteine, um mehr Grün auf die Wege im Garten zu bringen. Neben Schotterrasen und dem Rasenpflaster sind sie eine beliebte grüne Alternative. Die Vor- und Nachteile dieser Wegbebauung sind miteinander abzuwägen.[mehr]

Sichtschutzelemente: Intimsphäre durch Sichtschutz

Wer sich im Garten oder auf der Terrasse aufhält, fühlt sich mitunter beobachtet. Eine hervorragende Möglichkeit, einen Blickschutz zu gewährleisten, sind Sichtschutzelemente. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Ausführungen. Welche Art des Sichtschutzes man bevorzugt, hängt von der Umgebung ab. Denn solch ein Blickschutz fügt sich am besten optisch so ein, dass er für niemanden störend wirkt.[mehr]

Gabionen: Dekorative Gartengestaltung mit Steinen

Einzelne Steine werden im Garten gern zu dekorativen Zwecken eingesetzt, z. B. in einem Steinbeet. Wenn man Hänge bebaut oder größere dekorative Elemente aus Stein liebt, bieten sich Gabionen an. Es sind Drahtgitterkörbe, die mit Steinen befüllt werden. In verschiedenen Größen und Ausführungen sind sie erhältlich. Gabionen sind nicht teuer - sie sind eine preisgünstige Variante zu gestalten und zu bauen.[mehr]

Futterhaus: Winterversorgung für Vögel

Zahlreiche Gäste sind im Winter auf Futtersuche im Garten. Amsel, Meisen, Sperlinge, Diestelfink, Dompfaff und viele andere Vogelarten bevölkern unsere Heimat. In der kalten Jahreszeit werden sie mit Nahrung in Futterhäuschen versorgt. Diese sind z. B. an einem Baumstamm befestigt oder stehen auf dem Fensterbrett. Ein Futterhaus ist optisch meist ansprechend. Es lädt zum Beobachten der Vögel ein.[mehr]

Modern und lieber historisch: Rosenbogen

Als „historischen Rosenbogen“ könnte man schmiedeeiserne Bögen für die Rosenberankung bezeichnen. Unterschiedlichste Verzierungen und Größen stehen hierbei zur Verfügung und werden per Bodenstecker befestigt. Ein moderner Rosenbogen kann auch gleich ein ganzer Pavillon sein und besteht aus feuerverzinktem Stahldraht. Die Auswahl an Bögen ist dennoch sehr vielfältig und man sollte sich in Ruhe die verschiedenen Möglichkeiten ansehen und auch nach dem Preis schauen.[mehr]

Wegbeleuchtung: Den Garten stimmungsvoll beleuchten

Wer abends gern draußen sitzt, weiß sie zu schätzen: die Gartenbeleuchtung. Wenn es dunkel wird, reicht oft das kleine Windlicht nicht aus, um...[mehr]

Licht und Lichtakzente im Garten: Gartenlampen

Gartenlampen können mehr als nur mögliche Gefahrenquellen beleuchten. Sie setzen zudem Akzente in Gartenbereiche, die man gern auch im Dunkeln...[mehr]

Licht im Garten: Gartenbeleuchtung

Gartenbeleuchtung hat gleich mehrfachen Sinn. Zum einen reduziert eine gute Beleuchtung die Unfallgefahr im Dunkeln, sie schreckt Eindringlinge ab...[mehr]

Wärme für kühlere Sommerabende: Gartenkamin

An kühleren Sommerabenden kann man es sich mit einem Gartenkamin auf der Terrasse so richtig gemütlich machen und die Gartensaison noch um einige...[mehr]

Schönen Schattenplatz selber bauen: Holzpavillon

Kaum einen Gartenbesitzer hält es im Sommer im Haus, da werden Terrassen und Garten zum grünen Wohnzimmer umfunktioniert, dort wo es sich bei...[mehr]

Pflege für einen schönen Rasen: Vertikutierer

Auch der Rasen benötigt regelmäßige Pflege, damit man den Sommer über eine schöne grüne Rasenfläche genießen kann. Eine wichtige Pflegemaßnahme ist...[mehr]

Mediterrane Pflanzen: Blumenschmuck des Südens

Wer holt sie nicht gern auf seine Terrasse, in den Garten oder auf den Balkon: mediterrane Pflanzen. Die Pflanzen lieben trockene und natürlich...[mehr]

Suche