Auf den Frost vorbereiten

Überwintern von Pflanzen

Der Herbst ist da und die ersten Nächte mit Frost sind auch nicht mehr weit – da wird es Zeit, sich um die frostempfindlichen Pflanzen in Garten und Kübeln zu kümmern. Das Überwintern von Pflanzen gehört mit zu den letzten Gartenarbeiten im Jahr und auch hier muss mit besonderer Sorgfalt vorgegangen werden, damit man auch noch im nächsten Frühjahr Freude an seinen Pflanzen hat.

Besonders mediterrane Pflanzen und Kübelpflanzen sind frostempfindlich und sollten beizeiten einen guten Überwinterungsplatz erhalten. Jede Pflanze hat andere Ansprüche an Lichtverhältnisse, Gießmenge und Überwinterungstemperatur, dem Rechnung getragen werden sollte. Als Faustregel gilt, je heller und wärmer die Pflanzen stehen, umso mehr muss gegossen werden. Aber mit dem Gießen sollte man sparsam sein, denn außerhalb der Wachstumsphase benötigen Pflanzen sehr viel weniger Wasser. Düngen ist ebenfalls nicht notwendig.

Zu den Pflanzen, die einen frostfreien Raum benötigen zählen Zitronenbäume, Palmen, Kakteen, Engelstrompete (Trompetenbaum, Datura) und verschiedene Sommerblüher wie Geranien und Fuchsien. Die Engelstrompete wird vor dem Überwintern stark zurückgeschnitten. So lässt sie sich auch platzsparender unterbringen.

Frostfreie Überwinterungsplätze

Für das Überwintern von Pflanzen eignet sich die Wohnung – bestenfalls ein kühlerer Hausflur, Gartenhaus, Keller, Garage oder der Wintergarten. Es kann von Nöten sein, die Räumlichkeit zu beheizen, damit dieser frostfrei bleibt. Für Wintergärten gibt es verschiedene Heizmöglichkeiten, wie Gasheizung oder eine Heizung mit Strom. Letzteres ist allerdings bei den Strompreisen kaum mehr im Unterhalt erschwinglich, so dass man besser nach günstigeren Alternativen sucht. Bei der Unterbringung im Haus, bleiben diese Kosten aus, jedoch kann die Heizungsluft den Pflanzen schaden und die Vermehrung von Schädlingen fördern. So z.B. Spinnmilben bei Zitronenbäumen, die sich besonders in abgeschlossenen Räumen entwickeln und zum Blattverlust führen. Eine gute Durchlüftung ist deswegen bei der Überwinterung von Pflanzen unerlässlich. Je nach Unterbringung, z.B. im Keller oder im fensterlosen Gartenhaus kann es notwendig sein, Pflanzlichtleuchten zu installieren.

Gartenpflanzen vor Frost schützen

Nicht alle Pflanzen lassen sich so leicht in Räumlichkeiten frostfrei unterbringen. Ein Mantel aus Laub oder Mulch kann Vertretern, die ob ihrer Größe oder weil sie nicht ausgepflanzt werden können wie z.B. Feigenbäume, vor harten Frost schützen. Dazu baut man sich aus Drahtgeflecht eine Art Käfig, der um die jeweilige Pflanze angebracht wird. Laub und Mulch halten dann die Pflanzen warm und schützen diese vor Frostschäden. Im Handel gibt es auch Abdeckhauben und Vliese, die z.B. bei Rosenstöcken und Obsthochstämmen Verwendung finden. Auch frostempfindliches Gemüse lässt sich mit Vliesen schützen. Pampasgras bindet man zusammen, so dass Regenwasser und Schnee außen ablaufen können und nicht in der Pflanze verbleiben. Stauden schneidet man im Herbst bis auf 15cm Stengeln herunter. Empfindlichere Stauden werden anschließend mit Mulch abgedeckt.

Teichpflanzen überwintern

Das Überwintern von Pflanzen macht auch vor dem Teich nicht Halt. Wer einen kleinen Teich mit niedrigerer Tiefe besitzt, sollte größere Pflanzen wie Seerosen entnehmen und sie in einem Eimer mit Wasser ebenfalls frostfrei unterbringen.

Tipp für Zitronenbäume

Oftmals haben Zitronenbäume die Angewohnheit über den Winter und im frühen Frühjahr ihre Blätter abzuwerfen. Sollte dies geschehen, darf auf keinen Fall nun übermäßig gegossen werden, eher im Gegenteil. Auch ein kahler Zitronenbaum kann sich wieder erholen, wenn man ihn im Frühjahr an einer sonnigen und windgeschützten Stelle im Garten stellt und nur sehr sparsam gießt.

Der Artikel Überwintern von Pflanzen: Auf den Frost vorbereiten wurde abgelegt in der Kategorie Arbeiten in den Jahreszeiten.

Winterharte Stauden: Der richtige Winterschutz für die Stauden

Viele Stauden sind sehr empfindlich. Wer winterharte Stauden im Garten hat, sieht sie im Frühjahr nicht immer blühen. Mitunter überleben sie die Kälte nicht, weil es in manchen Gegenden, an besonderen Standorten oder in sehr kalten Wintern zu kalt ist. Sehr kalte und schneearme Winter sind für empfindliche und für wintergrüne Stauden besonders gefährlich. Doch ein Winterschutz ist immer möglich.[mehr]

Gartenpflege: Arbeiten im Winter

Zum sogenannten Winter gehören für den Gärtner die Monate Januar, Februar und der März, es ist also eher ein Gartenwinter, als ein Jahreszeiten-Winter. Trotzdem ist ein wachsames Auge auf den eigenen Garten Gold wert, denn die Witterung ist so unterschiedlich, dass sich die Zeiten problemlos um einen ganzen Monat verschieben können.[mehr]

Gartenpflege: Weniger Arbeiten im Herbst

Was erwartet denn nun den Hobbygärtner im Herbst? Der Herbst ist die Zeit, in der mehr an Arbeit anfällt, als man spontan denken mag, denn nun wir d der Garten auf den Winter, auf das nächste Jahr vorbereitet und Neu- oder Umpflanzungen stünden jetzt auf der Liste der Herbstarbeiten.[mehr]

Vitamine aus dem Garten: Obstbäume richtig pflanzen

Besonders mediterrane Pflanzen und Kübelpflanzen sind frostempfindlich und sollten beizeiten einen guten Überwinterungsplatz erhalten. Jede Pflanze...

Geranien überwintern: Freude an der beliebten Balkonpflanze Jahr für Jahr

Geranien sind aus unseren Gärten und von den Balkons nicht wegzudenken. Viele Menschen kaufen die Blumen jedes Jahr neu. Doch Geranien sind...[mehr]

Staudengarten: Stauden: Blumen, Blattwerk oder Trockengewächse

Ein Staudengarten ist unterschiedlich zu gestalten. Mit Blumenstauden bepflanzt glänzt er mit charmanten Blüten. Ein anderer Staudengarten erstaunt...[mehr]

Schön aber giftig: Engelstrompete

Die Engelstrompete ist eine der schönsten und auffälligsten Pflanzen aus der Gattung der Nachtschattengewächse. Ursprünglich kommt sie aus...[mehr]

Planung und Durchführung: Teich anlegen

Mit einem Gartenteich wird die Gartenidylle erst richtig perfekt. Ein Teich anlegen ist gar nicht so schwierig, schwieriger wird meist, das Wasser...[mehr]

Eine vielfältige Farbenpracht: Knollenbegonien

Die Knollenbegonien (begonia tuberhybrida) gehören nicht nur zu den beliebtesten Gartenpflanzen, sondern auch zur Familie der Schiefblattgewächse....[mehr]

Teichfische: Welche Fische den Gartenteich bevölkern

Mit Pflanzen angereicherte Teiche sind ein guter Lebensraum für Fische. Doch nicht alle Fischarten leben gern in Teichen. Die, die es gern tun, sind...[mehr]

Suche