Einfach praktisch selber bepflanzen

Pflanzkübel

Mit Pflanzkübel kann man seine Terrassen, seinen Balkon oder jede Ecke im Garten verschönern. Für die Bepflanzung kann man fast alle Gartenpflanzen verwenden oder aber auch mediterrane Pflanzen, die jedoch in der kalten Jahreszeit einen frostfreien Überwinterungsplatz benötigen. Pflanzkübel gibt in es allen erdenklichen Größen, Formen, Designs und Materialien.

Pflanzkübel sind eine Bereicherung für jeden Garten und können auch kahle und unschöne Ecken im Garten schnell verschönern. Pflanzkübel sind in Gartenmärkten und Baumärkten erhältlich. Pflanzkübel, die das ganze Jahr über im Freien stehen bleiben sollen, müssen entsprechend robust sein. Glasierte Tontöpfe sind winterhärter und frostresistenter als unglasierte Tongefäße. Letztere können bei Frost zerplatzen. Tontöpfe haben jedoch den Nachteil, dass sie je nach Größe schnell zu schwer werden. Rollbretter für Kübelpflanzen können hier Abhilfe schaffen, wenn man die Pflanze einmal umstellen möchte. Oder man verwendet eine Sackkarre zum Transportieren. Als Frostschutz setzt man Terracottatöpfe auf Füße, um direkten Bodenkontakt zu verhindern.

Leicht sind dagegen Pflanzkübel aus Kunststoff. Diese gibt es in vielen Farben und Formen. Teilweise sehen sie auch echten Tontöpfen in Farbe und Formgebung verblüffend ähnlich, so dass man sie auf den ersten Blick kaum unterscheiden kann. Diese sind eine prima Alternative für Pflanzen, die z.B. überwintert und damit verstellt werden müssen. Pflanzkübel aus Kunststoff sind sehr robust und halten auch Frost problemlos aus.

Eine andere Variante zu Pflanzkübeln aus Ton oder Keramik sind Pflanzgefäße aus Holz. Zumeist sind sie innen mit einem Kunststoffbehälter ausgestattet, damit das Holz durch die Feuchtigkeit der Erde nicht fault.

Außergewöhnliche Pflanzkübel

Man kann bei Pflanzkübeln auch einmal selbst kreativ werden, denn es muss nicht immer ein gekauftes Pflanzgefäß sein. Halbe Weinfässer eignen sich z.B. hervorragend zum Bepflanzen. Auch alte Bollerwagen und ausgediente alte Schubkarren geben noch ein tolles Pflanzgefäß ab. Oder antike Milchkannen, Sauerkrautgefäße aus Steingut, alte Viehtränken aus Beton und Töpfe aus Kupfer. Alte Dachziegel eignen sich wunderbar für Pflanzen, die für Dachbegrünungen Verwendung finden und mit wenig Erde auskommen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt und vielleicht sollte man ausgediente Gefäße einmal mit anderen Augen betrachten und ihnen eine neue Verwendung als Pflanzgefäß geben.

Drainage ist wichtig

Beim Bepflanzen von Pflanzkübel sollte man auf jeden Fall auf eine gute Drainage achten. Dazu ist es wichtig, dass das Gefäß ein Loch im Boden hat, damit überschüssiges Gießwasser abfließen kann. Ein paar Scherben von innen auf den Gefäßboden verhindert ein Verstopfen des Loches mit Erde. Oftmals werden Pflanzkübel auf Untersetzer gesetzt, die das Gießwasser auffangen. Dies kann jedoch dazu führen, dass die Pflanzen zu nass stehen und die Wurzeln faulen. Überschüssiges Wasser sollte deshalb immer entfernt werden.

Warum Töpfe bei Frost platzen

Immer wieder kommt es vor, dass auch winterharte Pflanzkübel den Winter nicht überstehen. Oftmals liegt es an deren Form. Pflanzgefäße die sich nach oben hin verjüngen platzen schneller als oben weite Töpfe. Wasser welches sich in den Töpfen sammelt, gefriert und sorgt dann dafür, dass der Topf reißt. Es ist daher besser, Pflanzkübel aus Ton oder Keramik vor Regen zu schützen und unterzustellen. In diesem Fall sollte man jedoch auch im Winter hin und wieder die Pflanzen gießen.

Der Artikel Pflanzkübel: Einfach praktisch selber bepflanzen wurde abgelegt in der Kategorie Garten - Accessoires.

Beeteinfassung: Blumen richtig in Szene setzen

Wer ein schönes Blumenbeet angelegt hat, freut sich darüber, es im richtigen "Rahmen" zu präsentieren. Beeteinfassungen bringen Blumen- und andere Beete erst richtig zur Geltung. Sie bringen Ordnung in den Garten und dienen zum Teil als Schutz vor Schnecken. Aus zahlreichen Materialien gefertigt geben Einfassungen dem Bett ein individuelles Aussehen. Welche Art von Beeteinfassung man einsetzt, ist abhängig von den eigenen Vorlieben und dem Geldbeutel.[mehr]

Igelhaus: Überwinterung der stachligen Gartenbewohner

Igel sind gern gesehene Gäste unserer Gärten. Gern beobachten wir die putzigen Gesellen, Besonders Kinder sind fasziniert von ihnen. Die Igel finden in unseren Gärten einen besseren Lebensraum als anderswo. Sie sind durch die moderne Zivilisation zahlreichen Gefahren ausgesetzt und sind vom Aussterben bedroht. Deshalb ist es nur fair, ihnen auch im Winter eine passende Behausung zu bieten. Mit einem Igelhaus, gekauft oder selbst gebaut, schenkt man Igeln einen tollen Unterschlupf für den...[mehr]

Rasengittersteine: Mehr Grün auf den Wegen

Eine Zufahrt z. B. zu einer Garage wirkt asphaltiert oder mit einer Pflasterverbindsteinfläche versehen steril. Eine gute Variante sind Rasengittersteine, um mehr Grün auf die Wege im Garten zu bringen. Neben Schotterrasen und dem Rasenpflaster sind sie eine beliebte grüne Alternative. Die Vor- und Nachteile dieser Wegbebauung sind miteinander abzuwägen.[mehr]

Sichtschutzelemente: Intimsphäre durch Sichtschutz

Wer sich im Garten oder auf der Terrasse aufhält, fühlt sich mitunter beobachtet. Eine hervorragende Möglichkeit, einen Blickschutz zu gewährleisten, sind Sichtschutzelemente. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Ausführungen. Welche Art des Sichtschutzes man bevorzugt, hängt von der Umgebung ab. Denn solch ein Blickschutz fügt sich am besten optisch so ein, dass er für niemanden störend wirkt.[mehr]

Gabionen: Dekorative Gartengestaltung mit Steinen

Einzelne Steine werden im Garten gern zu dekorativen Zwecken eingesetzt, z. B. in einem Steinbeet. Wenn man Hänge bebaut oder größere dekorative Elemente aus Stein liebt, bieten sich Gabionen an. Es sind Drahtgitterkörbe, die mit Steinen befüllt werden. In verschiedenen Größen und Ausführungen sind sie erhältlich. Gabionen sind nicht teuer - sie sind eine preisgünstige Variante zu gestalten und zu bauen.[mehr]

Futterhaus: Winterversorgung für Vögel

Zahlreiche Gäste sind im Winter auf Futtersuche im Garten. Amsel, Meisen, Sperlinge, Diestelfink, Dompfaff und viele andere Vogelarten bevölkern unsere Heimat. In der kalten Jahreszeit werden sie mit Nahrung in Futterhäuschen versorgt. Diese sind z. B. an einem Baumstamm befestigt oder stehen auf dem Fensterbrett. Ein Futterhaus ist optisch meist ansprechend. Es lädt zum Beobachten der Vögel ein.[mehr]

Modern und lieber historisch: Rosenbogen

Als „historischen Rosenbogen“ könnte man schmiedeeiserne Bögen für die Rosenberankung bezeichnen. Unterschiedlichste Verzierungen und Größen stehen hierbei zur Verfügung und werden per Bodenstecker befestigt. Ein moderner Rosenbogen kann auch gleich ein ganzer Pavillon sein und besteht aus feuerverzinktem Stahldraht. Die Auswahl an Bögen ist dennoch sehr vielfältig und man sollte sich in Ruhe die verschiedenen Möglichkeiten ansehen und auch nach dem Preis schauen.[mehr]

Gartenpflege: Arbeiten im Winter

Zum sogenannten Winter gehören für den Gärtner die Monate Januar, Februar und der März, es ist also eher ein Gartenwinter, als ein...[mehr]

Kaufen, pflanzen und pflegen: Gartenpflanzen

Gartenpflanzen nennen wir alle Pflanzen, die überwiegend in einem Garten angepflanzt werden. Sie unterscheiden sich von Wildpflanzen in sofern, dass...[mehr]

Auf den Frost vorbereiten: Überwintern von Pflanzen

Der Herbst ist da und die ersten Nächte mit Frost sind auch nicht mehr weit – da wird es Zeit, sich um die frostempfindlichen Pflanzen in Garten und...[mehr]

Welche eignen sich besonders gut: Kübelpflanzen

Wer sich für Pflanzen interessiert und dazu noch über einen Balkon oder Garten verfügt, wird sich manchmal die Frage stellen, welche Pflanzen dazu am...[mehr]

Erntefrisches Gemüse aus eigenem Anbau: Gewächshaus

Reife Tomaten, bei denen man die Sonne schmeckt, frischer knackiger Salat, vitaminreiche Kräuter und süße Erdbeeren – der Stolz jedes Gärtners, der...[mehr]

Winterharte Palmen: Wie südliche Palmenarten überwintern

Palmen werden als tropische Pflanzen angesehen. Viele Palmenarten sind in der Lage, eine große Kälte auszuhalten. Das sind die sogenannten...[mehr]

Würzig und dekorativ: Anleitung für eine Kräuterspirale

Frische Kräuter sind das A und O in der gesunden Küche. Kräuter verfeinern nicht nur Speisen, sondern sind zudem der Gesundheit zuträglich. Die...[mehr]

Suche