Spalierobst

Pflege der Früchte auf Balkon, Terrasse und in kleinen Gärten

Säulenobst wird auch Spalierobst genannt. Es wächst schlank und säulenförmig. Durch diesen platzsparenden Wuchs ist es für engste Plätze geeignet. Auf Balkonen und Terrassen wird Spalierobst immer beliebter. Dort gedeihen auch exotische Früchte, da ausreichend Sonneneinstrahlung, Wärmespeicherung durch Hauswände und Windschutz vorhanden ist. Die jährlichen Rückschnitte erhalten die typische Säulenform.

Spalierobst für die einfache Ernte

Spalierobst wird besonders gepflegt. Verschiedene Sorten brauchen ähnliche Schnitte. Die Abweichungen dazu sind zu beachten.

Säulenapfel, -birne und -aprikose

Beim Apfel werden nur die zu langen Seitentriebe gekürzt. Auf zwei bis drei Augen werden sie Mitte bis Ende Juni gekürzt. In kleinen Gärten sind sie im Abstand von 60 cm zu pflanzen. Bei Birne und Aprikose als Spalierobst wird ähnlich dem Apfel verfahren: Im Juni wird generell die Einkürzung auf 2 bis 3 Augen vorgenommen. Bei allen Sorten bilden die Triebe im gleichen Jahr Fruchtholz.

Beeren - Spalierobst

Die Säulenhimbeere braucht einen Gartenboden, der durch Torf angereichert ist. In kleinen Gärten wird sie im Abstand von 50 cm gepflanzt. Die 2jährigen Ruten werden im Frühjahr stark zurückgeschnitten.So haben die einjährigen Ruten genug Platz zum Treiben. Die Säulenstachelbeere hingegen braucht das ganze Jahr über einen Schnitt ihres Altholzes, damit sie Früchte trägt.

Ertragreiche Säulenkirsche und - zwetschge

Die Kirsche gehört zu den anspruchslosen Spalierobst-Sorten. Wenn sie genügend gedüngt, gemulcht, geschnitten und gegossen wird, dankt sie es mit immer größeren und schöneren Früchten. In Kübeln bevorzugt sie sandig-lehmige Böden. Der Sommerschnitt erfolgt im Juni auf zwei bis drei Augen. Falls der Leittrieb eingetrocknet ist, ist er anzuschneiden. Die Zwetschge wird im Juni genauso wie die Kirsche geschnitten, damit sich im gleichen Jahr Fruchtholz entwickelt.

Der Artikel Pflege der Früchte auf Balkon, Terrasse und in kleinen Gärten: Spalierobst wurde abgelegt in der Kategorie Bäume.

Winterharte Palmen: Wie südliche Palmenarten überwintern

Palmen werden als tropische Pflanzen angesehen. Viele Palmenarten sind in der Lage, eine große Kälte auszuhalten. Das sind die sogenannten winterharten Palmen. An ihnen erfreut sich der Liebhaber tropischer Pflanzen bei uns. Mit Palmen genießt man den Süden zu Hause. Eine ausreichende Düngung ist wichtig. In den Wintermonaten brauchen nur junge Pflanzen einen zusätzlichen Schutz.[mehr]

Prunus serrulata: Japanische Kirsche

Ein besonders schöner Blütenbaum ist die Japanische Kirsche, die uns im April mit ihrer üppigen Blütenpracht begeistert. Sie ist ein idealer Baum für den Garten, der zudem recht anspruchslos ist. Ein regelmäßiger Rückschnitt muss jedoch sein. Dieser wird am Besten im Juni vorgenommen. Dabei werden niedrige Zweige entfernt und zu lange Zweige zurückgeschnitten. Wildtriebe sollten ebenfalls von März bis September regelmäßig entfernt werden. Diese erkennt man an ihren langen geraden Zweigen. [mehr]

Weidenzaun: Lebenden Zaun selbst bauen

Ein Weidenzaun sieht nicht nur hervorragend aus. Er ist gleichzeitig eine ökologisch sinnvolle Variante des Zaunbaus. Selbst hergestellt ist er der...[mehr]

Erdbeeren pflanzen: Die roten Beeren richtig anbauen

Die Erdbeere ist eine beliebte Frucht in unseren Breiten. Sie trägt ihre Früchte, wie ihr Name schon sagt, nahe des Bodens. Heutige Sorten sind meist...[mehr]

Beeteinfassung: Blumen richtig in Szene setzen

Wer ein schönes Blumenbeet angelegt hat, freut sich darüber, es im richtigen "Rahmen" zu präsentieren. Beeteinfassungen bringen Blumen- und andere...[mehr]

Grassamen: Wissenswertes über Rasensamen

Gras ist ein wesentlicher Bestandteil des Gartens. Eine Blumenwiese lädt zum Ausruhen, zum Spielen und zur sonstigen Bewegung im Grünen ein. Ein...[mehr]

Welche Geräte sind sinnvoll für den Garten?: Gartengeräte

Bei den Gartengeräten kann man zwischen Gartenwerkzeug und elektrischen, bzw. benzinbetriebene Gartengeräten unterscheiden. Für einen kleinen Garten...[mehr]

Brunnenpumpen: Wasser für den Garten selbst pumpen

Wer sein Wasser im Garten selbst pumpt, braucht eine geeignete Brunnenpumpe. Welche Pumpe man auswählt, hängt von der Menge des Wassers ab, die...[mehr]

Planung und Tipps: Der Kräutergarten

Über Gartengestaltung lassen sich zahlreiche Bücher füllen. Von Hanggarten und Bauerngarten, über Wasser- und Steingärten, bis hin zum chinesischen...[mehr]

Suche