Alles rund um den Rasen

Rasenmäher

Es gibt im Sommer kaum etwas Schöneres, als sich auf dem eigenen Rasen zu sonnen. Auch die Kinder nutzen Rasenflächen gern zum Spielen und Toben und ein Picknick kann man auch einfach nur auf den Rasen machen. Damit dieser aber auch immer schön grün bleibt, muss dieser ausreichend gepflegt werden.

Die Rasenpflege beginnt eigentlich schon mit dem Aussäen des Rasens und endet noch lange nicht beim Mähen mit dem Rasenmäher. Wenn bei der Aussaat der Boden nicht gut vorbereitet ist und die Erde stets feucht gehalten, dann wird dieser ungleichmäßig keimen und wachsen. Oft kommt es vor, dass Vögel die Samen wegpicken. Hier hilft nur ein Vogelnetz, dass, mit einem gewissen Abstand zum Boden, über die künftige Rasenfläche gespannt wird.

Einfacher geht es mit einem Rollrasen. Im Nu hat man eine fertige Rasenfläche, die innerhalb kurzer Zeit schon begangen werden kann. Aber auch beim Rollrasen sollte vorher der Boden vorbreitet werden, damit die Rasenpflanzen gut durchwurzeln können. Wässern ist hier auch das A und O für einen schönen Rasen. Jedoch sollte man den Rasen nie um die Mittagszeit und Sonnenschein wässern, da er ansonsten verbrennen kann. Optimal sind dafür die Morgen- und Abendstunden.

Ein junger Rasen sollte niemals zu tief abgemäht werden, damit keine Wurzeln beschädigt werden. Lieber einmal öfters mähen, bis der Rasen schön dicht und robust ist.

Auswahl eines Rasenmähers

Bei der Auswahl eines geeigneten Rasenmähers sollte man die Größe der Rasenfläche bedenken. Bei kleinen Rasenflächen wird man mit einem Handrasenmäher auskommen, bei größeren kann schon ein elektrischer Rasenmäher sehr arbeitserleichternd sein. Wenn die Strecken zu einer Steckdose im Garten zu groß sind, sollte man sich für einen Benzinrasenmäher entscheiden, da diese unabhängig vom Stromnetz und ohne Kabel betrieben werden können. Für parkähnliche Rasenfläche lohnt sich schon die Anschaffung eines Aussitzrasenmähers, mit dem man mühelos große Flächen im Nu gemäht hat.

Die Rasenkanten können oft nicht mit dem Rasenmäher geschnitten werden. Hierfür eignet sich ein Rasentrimmer. Auch diese sind als elektrische Modelle aber auch benzinbetrieben erhältlich. Letztere werden auch oft Motorsensen genannt. Natürlich kann bei sehr kleinen Rasenflächen auch eine Rasenschere zum Einsatz kommen.

Ältere Rasenflächen benötigen mindestens einmal im Jahr weitere Pflege wie Düngung und Vertikutierung. Mit dem Vertikutieren werden Moose und unerwünschte Wildkräuter entfernt, die gern die Rasenpflanzen verdrängen. Eine spezielle Düngung mit Rasendünger gibt ihm die wichtigen Nährstoffe zurück, damit dieser wieder frisch und grün nachwächst.

Im Herbst sollte man Laub ständig von den Rasenflächen entfernen. Bleibt Laub liegen, ersticken die Rasenpflanzen unter den in Fäulnis übergehenden Blättern.

Wird der Rasen regelmäßig gemäht, kann das wenige Schnittgut auch auf dem Rasen liegenbleiben und als Dünger herhalten. Ansonsten sollte der Rasen nach dem Mähen abgeharkt werden und das Schnittgut auf dem Kompost entsorgt.

Pflege des Rasenmähers

Nach jedem Rasenmähen, sollte man den Rasenmäher von Schnittgut reinigen. Vor dem Einwintern empfiehlt sich eine gründliche Reinigung nach dem letzten Rasenschnitt und ein leichtes Einölen der Schneideblätter. So können diese über den Winter kein Rost ansetzen.

Der Artikel Rasenmäher: Alles rund um den Rasen wurde abgelegt in der Kategorie Werkzeug.

Rasenpflege einfach gemacht: Mähroboter

Den ersten Serviceroboter gibt es seit ca. 1995 und zwar in Form eines Mähroboters, also einem Haushaltsroboter. Diese können gänzlich automatisch und selbstständig den Rasen mähen. Seine Energiequelle war die Sonne, (Solar) er war wartungsarm, vollautomatisch und er wurde in Schweden erfunden. (Automower) Heutzutage können sich elektrische Mähroboter alleine zur Ladestation bewegen, um die Akkus wieder aufzuladen.[mehr]

Scharf und langlebig: Gartenschere

Die Qualität einer Gartenschere ist oftmals schon am Preis zu erkennen. Sie muss einfach gut in der Hand liegen, die Handhabung sollte leicht sein und man sollte mit geringem Kraftaufwand der Gartenarbeit gut und lange nachgehen können. Es gibt sogar Damen-, Links- und Rechtshänderscheren. Mit verschiedenen Schneidemechanismen passen sie sich den Aufgaben gut an.[mehr]

Ein Vergleich lohnt sich: Laubsauger

Gerade in der herbstlichen Jahreszeit und bei einem entsprechend gossen Grundstück, wünscht man sich manchmal einen Laubsauger. Hier kann es sehr sinnvoll sein, die Preise, die Leistung, Antriebsart, Wattzahl und natürlich die Preise zu vergleichen. Besonders hilfreich ist es, wenn das Gerät von Fachleuten oder Verbrauchern bereits getestet wurde und im Internet ein Bericht darüber zu finden ist[mehr]

Welche Geräte sind sinnvoll für den Garten?: Gartengeräte

Bei den Gartengeräten kann man zwischen Gartenwerkzeug und elektrischen, bzw. benzinbetriebene Gartengeräten unterscheiden. Für einen kleinen Garten benötigt man andere Geräte als für einen großen Garten, bei dem mehr Fläche bearbeitet werden muss. Welche Anschaffungen für welchen Garten sinnvoll sind, beschreibt der folgende Artikel. [mehr]

Pflege für einen schönen Rasen: Vertikutierer

Auch der Rasen benötigt regelmäßige Pflege, damit man den Sommer über eine schöne grüne Rasenfläche genießen kann. Eine wichtige Pflegemaßnahme ist das Vertikutieren im Frühjahr, dann wenn die Temperaturen noch nicht so hoch sind. Das fördert das Graswachstum und den Neuaustrieb. [mehr]

Schneller umgraben: Gartenfräse

Manche Gartenarbeiten sind mühselig und kraftaufwendig, wie z.B. das Umgraben des Bodens. Für fast alle Arbeiten im Garten gibt es mittlerweile technische Hilfsmittel, die diese erleichtern. So auch die Gartenfräse, die einem das Umgraben per Spaten und schweißtreibender Körperaktivität abnimmt. [mehr]

Schnell einen schönen Rasen: Rollrasen verlegen

Ist der Garten neu angelegt oder haben Sonne und Trockenheit den alten Rasen zu einer Steppenlandschaft verdörrt, dann wird man nicht umhin kommen,...[mehr]

So düngt man richtig: Rasen düngen

Ein schöner, strapazierfähiger Rasen wächst nicht von alleine. Ein wichtiger Faktor dafür ist die richtige Pflege und Düngung. Lücken im Rasen und...[mehr]

Alles grün: Rasenpflege

Die richtige Rasenpflege ist gar nicht so einfach, denn sie erfordert einen recht großen Aufwand. Dabei geht es um das Rasenmähen, Wässern, Lüften,...[mehr]

Igelhaus: Überwinterung der stachligen Gartenbewohner

Igel sind gern gesehene Gäste unserer Gärten. Gern beobachten wir die putzigen Gesellen, Besonders Kinder sind fasziniert von ihnen. Die Igel finden...[mehr]

Rasengittersteine: Mehr Grün auf den Wegen

Eine Zufahrt z. B. zu einer Garage wirkt asphaltiert oder mit einer Pflasterverbindsteinfläche versehen steril. Eine gute Variante sind...[mehr]

Grassamen: Wissenswertes über Rasensamen

Gras ist ein wesentlicher Bestandteil des Gartens. Eine Blumenwiese lädt zum Ausruhen, zum Spielen und zur sonstigen Bewegung im Grünen ein. Ein...[mehr]

Suche