Sonnenschutz im Garten

Sonnensegel

Das Sonnensegel heißt genauer „Sonnenschutzsegel“ und ist aus einem robusten Stoff, wie beispielsweise Acryl hergestellt und somit ein sehr stabiles Tuch. Es eignet sich zur Beschattung von Gärten, Gebäuden und Terrassen und wird so genutzt, wie man es mit einem Sonnenschirm auch tun würde. An den Eckpunkten wird das Segel durch Haken befestigt.

Die Verankerung eines Sonnensegels kann an speziellen Masten, an Hauswänden oder mit einer Verankerung im Erdboden befestigt werden. Zum Abnehmen des Segels oder zum Spannen gibt es spezielle Seil- und Flaschenzüge, aber auch Spannschlösser. Heutzutage gibt es aber auch schon mechanische oder elektrische Sonnensegelkonstruktionen, die aufrollbar sind. Die Markisentuchkonfektionsbetriebe nutzen widerstandsfähige Markisenacrylstoffe. 

Unterschiedliche Formen und Farben

Es gibt ganz tolle Sonnensegel- Systeme in verschiedenen Größen, die schnell für einen kühlen Rückzugsort sorgen. Ob im eigenen Garten, für eine Party, als Spielplatz für Kinder oder sogar im Schwimmbad lassen sich einige Systeme mit wenigen Handgriffen aufstellen und schützen so vor der ultravioletten und gefährlichen Sonnenstrahlung. Aufrollbare Sonnensegel in modernen Linien, klaren Formen und praktischem Design lassen die Wahl manchmal recht schwierig werden.

Besteht ein Winkel an der Hausaußenseite, so ist dieser bestens dafür geeignet, ihn mit einem Sonnensegel auszustatten. Größe, Neigung, Farbe, Form und das Material sind frei wählbar. Passend zu jedem Baustil lässt sich so ein Sonnensegel an jedem erdenklichen Ort installieren oder sogar freistehend aufstellen. Eine Beschattung von 70 qm ist durchaus möglich. Freitragende Sonnensegel dienen als Sichtschutz, als Schattenspender und schützen vor der Blendsonne, dem Regen und dem Wind. Es gibt sowohl lichtdurchlässige Stoffe, als auch blickdichte Stoffe, die alle witterungs- und formbeständig sind.

Verarbeitung der einzelnen Bahnen

 Eine gängige Möglichkeit bietet die Vernähung der Bahnen mit Kappnähten. Polyesterseile mit 10 mm Stärke werden im äußeren Rand mit eingearbeitet. Die Ecken sind mit Lederklappen und Rundösen mit einem Durchmesser von 16 mm verstärkt. Das verhindert ein unschönes und lautes Flattern. Die Zugkräfte werden durch die umlaufende Gurtkonstruktion nicht direkt über die Ecken auf die Segelbespannung übertragen und das Segelgewebe ist so ganz gleichmäßig über die Gurtsilhouette gespannt.

Gerne werden Sonnensegel aus einem Polyester- Gittergewebe gefertigt, welches zusätzlich noch mit einem PVC- Material beschichtet wird. Daher sind die Stoffe extrem langlebig, sicher vor Verfärbungen, reißfest und das Gewebe dehnt sich so gut wie gar nicht. Das Gewebe kann wasserabweisend, aber auch gänzlich wasserdicht sein. Die Sonnensegelmasten können aus Edelstahl im Laserverfahren hergestellt werden und besitzen nach dem Schleifen eine glatte Oberfläche und sind sehr genau. Aber auch die Verarbeitung von Aluminium und Hochleistungs- Glasfaserwerkstoffe ist möglich.

Der Artikel Sonnensegel: Sonnenschutz im Garten wurde abgelegt in der Kategorie Garten - Accessoires.

Beeteinfassung: Blumen richtig in Szene setzen

Wer ein schönes Blumenbeet angelegt hat, freut sich darüber, es im richtigen "Rahmen" zu präsentieren. Beeteinfassungen bringen Blumen- und andere Beete erst richtig zur Geltung. Sie bringen Ordnung in den Garten und dienen zum Teil als Schutz vor Schnecken. Aus zahlreichen Materialien gefertigt geben Einfassungen dem Bett ein individuelles Aussehen. Welche Art von Beeteinfassung man einsetzt, ist abhängig von den eigenen Vorlieben und dem Geldbeutel.[mehr]

Igelhaus: Überwinterung der stachligen Gartenbewohner

Igel sind gern gesehene Gäste unserer Gärten. Gern beobachten wir die putzigen Gesellen, Besonders Kinder sind fasziniert von ihnen. Die Igel finden in unseren Gärten einen besseren Lebensraum als anderswo. Sie sind durch die moderne Zivilisation zahlreichen Gefahren ausgesetzt und sind vom Aussterben bedroht. Deshalb ist es nur fair, ihnen auch im Winter eine passende Behausung zu bieten. Mit einem Igelhaus, gekauft oder selbst gebaut, schenkt man Igeln einen tollen Unterschlupf für den...[mehr]

Rasengittersteine: Mehr Grün auf den Wegen

Eine Zufahrt z. B. zu einer Garage wirkt asphaltiert oder mit einer Pflasterverbindsteinfläche versehen steril. Eine gute Variante sind Rasengittersteine, um mehr Grün auf die Wege im Garten zu bringen. Neben Schotterrasen und dem Rasenpflaster sind sie eine beliebte grüne Alternative. Die Vor- und Nachteile dieser Wegbebauung sind miteinander abzuwägen.[mehr]

Sichtschutzelemente: Intimsphäre durch Sichtschutz

Wer sich im Garten oder auf der Terrasse aufhält, fühlt sich mitunter beobachtet. Eine hervorragende Möglichkeit, einen Blickschutz zu gewährleisten, sind Sichtschutzelemente. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Ausführungen. Welche Art des Sichtschutzes man bevorzugt, hängt von der Umgebung ab. Denn solch ein Blickschutz fügt sich am besten optisch so ein, dass er für niemanden störend wirkt.[mehr]

Gabionen: Dekorative Gartengestaltung mit Steinen

Einzelne Steine werden im Garten gern zu dekorativen Zwecken eingesetzt, z. B. in einem Steinbeet. Wenn man Hänge bebaut oder größere dekorative Elemente aus Stein liebt, bieten sich Gabionen an. Es sind Drahtgitterkörbe, die mit Steinen befüllt werden. In verschiedenen Größen und Ausführungen sind sie erhältlich. Gabionen sind nicht teuer - sie sind eine preisgünstige Variante zu gestalten und zu bauen.[mehr]

Futterhaus: Winterversorgung für Vögel

Zahlreiche Gäste sind im Winter auf Futtersuche im Garten. Amsel, Meisen, Sperlinge, Diestelfink, Dompfaff und viele andere Vogelarten bevölkern unsere Heimat. In der kalten Jahreszeit werden sie mit Nahrung in Futterhäuschen versorgt. Diese sind z. B. an einem Baumstamm befestigt oder stehen auf dem Fensterbrett. Ein Futterhaus ist optisch meist ansprechend. Es lädt zum Beobachten der Vögel ein.[mehr]

Modern und lieber historisch: Rosenbogen

Als „historischen Rosenbogen“ könnte man schmiedeeiserne Bögen für die Rosenberankung bezeichnen. Unterschiedlichste Verzierungen und Größen stehen hierbei zur Verfügung und werden per Bodenstecker befestigt. Ein moderner Rosenbogen kann auch gleich ein ganzer Pavillon sein und besteht aus feuerverzinktem Stahldraht. Die Auswahl an Bögen ist dennoch sehr vielfältig und man sollte sich in Ruhe die verschiedenen Möglichkeiten ansehen und auch nach dem Preis schauen.[mehr]

Schutz vor Sonne im Haus und Garten: Sonnenschutz

Es gibt kaum jemanden, der sich nicht über Sonnentage freut, doch ohne Sonnenschutz geht es heute nicht mehr. Die Rede ist hier nicht von...[mehr]

Ein überdachter neuer Raum: Pavillon

So ein Pavillon kann wirklich etwas sehr Schönes sein. Ob er nun auf der Terrasse aufgebaut wird oder auf einer Rasenfläche, spielt dabei keine...[mehr]

Rundum gut geschützt: Markise

Eine gute Markise beinhaltet mehr als den reinen Sonnenschutz, denn sie kann noch sehr viel mehr. Sie schützt das Haus, verhindert das Blenden durch...[mehr]

Weidenzaun: Lebenden Zaun selbst bauen

Ein Weidenzaun sieht nicht nur hervorragend aus. Er ist gleichzeitig eine ökologisch sinnvolle Variante des Zaunbaus. Selbst hergestellt ist er der...[mehr]

Rückenschonendes arbeiten im eigenen Garten: Hochbeet

Ein Hochbeet kann entweder im Internet bestellt, im Baumarkt gekauft oder auch selber aufgebaut werden. Sogar bei hergestellten Produkten kann sich...[mehr]

Schutz vor fremde Einblicke: Sichtschutz

Es gibt Bereiche im Garten, die möchte man gern vor fremden Einblicken schützen. Beispielsweise die Terrasse oder die Stelle zum Sonnenbaden....[mehr]

Einfach praktisch selber bepflanzen: Pflanzkübel

Mit Pflanzkübel kann man seine Terrassen, seinen Balkon oder jede Ecke im Garten verschönern. Für die Bepflanzung kann man fast alle Gartenpflanzen...[mehr]

Suche